AWK präsentiert Strategiepapier für Kommunikationsnetzbetreiber

Generalversammlung SUISSEDIGITAL

In der Präsentation des AWK-Stra­te­gie­pa­piers zum Thema «Kom­mu­ni­ka­ti­ons­net­ze in Zeiten von Cyber Security & netz­über­grei­fen­den Plattformen» beleuchtete Rolf Wagner, Head of Service Provider & Media bei AWK, die Her­aus­for­de­run­gen und Konsequenzen der digitalen Transformation für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­be­trei­ber. Er zeigte in konkreten Beispielen, dass die Zeit für netz­über­grei­fen­de Zusammenarbeit u. a. im Bereich von Cyber Security reif ist.


Während die Schweiz und insbesondere auch die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­be­trei­ber im Bereich der Di­gi­ta­li­sie­rung gut vorankommen, besteht im Bereich der Digitalen Transformation noch Nachholbedarf. Dabei geht es, anders als bei der Di­gi­ta­li­sie­rung, nicht nur darum, bestehende Abläufe zu automatisieren und effizienter zu machen, sondern um die fundamentale Transformation, Neugestaltung und Optimierung von Prozessen & Kun­den­er­leb­nis­sen – bis hin zur Neuentwicklung und Erweiterung des Ge­schäfts­mo­dells.


Wieso ist eine übergreifende Zusammenarbeit nun sinnvoll?

Einerseits ermöglicht die Di­gi­ta­li­sie­rung Services, die übergreifend (besser) skalieren. Neue digitale Ge­schäfts­mo­del­le und digital optimierte Kun­den­er­leb­nis­se lassen sich einfacher über aktuell bestehende In­fra­struk­tur­gren­zen skalieren (z. B. OTT-Service).


Weiter gehen aktuelle Themen und Technologien über die Möglichkeiten einzelner Unternehmen hinaus: Hohe Investitionen sind nötig, ein Aufbau eines Ökosystem mit (Technologie-)Partnern ist aufwendig. Aufgrund der ein­ge­schränk­ten Fachkräfte kommt es zu einem Paradigma-Shift von «Will ich das selbst machen?» hin zu «Kann ich das selbst machen?».


Zum Abschluss präsentiert Rolf Wagner konkrete Ideen und Ansatzpunkte für netz­werk­über­grei­fen­de Plattformen, Dienst­leis­tun­gen und Produkte.

Digitalisierung